.
Stiftung..................................
  Gründung und Ziel
. Satzung
  Stifterversammlung
  Kuratorium
  Vorstand
  Zustiftungen u. Spenden
  Kapital / Erträge/Verwendung
 Aktuelles
Partner am Kloster
  Kloster Bentlage g GmbH
  Museum
  Europ. Märchengesellschaft  
  Druckwerkstatt
  Förderverein  
  Stiftung
Aktivitäten am Kloster
  Kulturprogramm 
  Workshops
 Führungen in Bentlage
Café im Kloster
 
Stiftung zur Förderung von 
Kloster Bentlage
      
  
Geschichte    1806 Adelssitz
  
Zahlreiche Ideen, das ehemalige Kloster und spätere Schloss Bentlage wieder mit Leben zu füllen, wurden im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelt und wieder verworfen, z.B. das Gebäude als Hotel für Badegäste des Solbades Gottesgabe, als ein Ordenshaus der Steyler Missionare mit angegliedertem Gymnasium, als Altenheim oder als Frauenklinik mit Entbindungsstation zu nutzen.
Von 1920 bis 1929 bewohnten die Steyler Missionare als Mieter den Westflügel des Klosters. Im 2. Weltkrieg waren die Gebäude Reservelazarett und Quartier für die Luftwaffe, nach dem Krieg kurzzeitig Straflager der englischen Besatzungsmacht, das von einem 4 Meter hohen Stacheldrahtzaun umgeben war.
Das Betreten des Waldes war bis Anfang des 20. Jahrhunderts nur mit Erlaubnisschein möglich, und der Schlosspark war sogar bis 1978 der Bevölkerung nicht zugänglich.
 (B.S. u. R.M.)

 

 2 von 2

 
 
.
Geschichte...................
   890 Hof  Niederbentlage
  1022 Gertrudenkapelle 
  1437 Klostergründung
...........Klostergeschichte
........Baugeschichte
  1803 Residenz Rheina-Wolbeck
  1806 Adelssitz
  1978 Kauf durch Stadt Rheine
           Restaurierung
           Kulturelle Begegnungsstätte
          
Kontakt
Impressum
Literatur
Fotoalbum
Wegbeschreibung
Startseite